Sich eigenes Denken wieder erlauben

2017  ::   Angst oder Hoffnungslosigkeit schränken uns geistig vielfach ein. Wir leben weit unter unserem möglichen Level. Der geistige Horizont, der Erwartungshorizont ist wie mit Scheuklappen auf ein Minimum reduziert. Und jeder hat für sich dann für diese Situation auch eine gute persönliche Entschuldigung parat: Andere sind schuld an meiner verzweifelten Lage, ich bin nicht verantwortlich dafür.   

Sei einfach und so falsch läuft das meistens !

Wie weit jemand in seiner Hilflosigkeit abgerutscht ist, sich in seiner scheinbaren Hoffnungslosigkeit ergeben hat, zeigt sich an der Reaktion zu der Frage:  
Können wir einmal gedanklich durchspielen, dass es doch einen hoffnungsvollen, positiven Weg gibt.


Keine Phantastereien, sondern langsam Schritt für Schritt beginnend bei der aktuellen Situation.

Der erste Schritt maximal so, wie man ihn für sich selbst als möglich vorstellen kann.
Ab hier beginnt das “Wunder”: Schon der erste Schritt bringt mich einen Schritt von meiner “hoffnungslosen” Lage weg. Das ist der Beweis, dass es nicht hoffnungslos ist.
Eine erste Stufe nach oben ist geschafft.
Auf die zweite Stufe gelange ich nun auf eine ähnlich einfache Weise.
Schon bei der dritten Stufe ist mir klar: Ich bin nur deshalb so weit gekommen, weil ich die ersten beiden Schritte gewagt habe. War ja gar nicht schwer, ein Risiko war das nicht.

Und nun - blicke ich mich um, sehe ich plötzlich wieder Dinge, die vorher wie unerreichbar außerhalb meines Horizontes lagen.
Ich habe mein Level wieder nach oben bewegt, ich nutze wieder mehr von meinem eigenen Potenzial, das eröffnet mir neue Handlungsoptionen.

Nach diesem ersten Erfolgserlebnis wird mir deutlich:
Nun sind auch weitere Höhen für mich wieder machbar.

FAZIT:
In der Praxis stecken viele in unterirdisch hoffnungslosen Situationen fest. Aber nur scheinbar.
Es gibt fast immer nicht nur eine, sondern gleich mehrere Möglichkeiten, um wieder nach oben zu kommen. Es muss ja nicht zwingend ganz alleine sein, etwas Unterstützung von Dritten dazu, Hilfsbereitschaft ist eine menschliche Tugend. Und schon geht es.

Druckversion Druckversion | Sitemap
1992 - 2017 © Mercur ICN e.V.